Die Automobilindustrie erlebt die größte Transformation aller Zeiten.

Wie veränderungsbereit sind wir?

ITAS aktuell

Umfrage zur Veränderungsbereitschaft in der Automobilregion Chemnitz/Südwestsachsen

 

Chemnitz, 10.05.2024: Mit einer Umfrage untersuchen wir als Initiative Transformation Automobilregion Südwestsachsen (ITAS) die Veränderungsbereitschaft und die Sichtweise der hiesigen Bevölkerung auf die Situation in der Automobilindustrie.

Der Wandel der Mobilität wird gerade unsere, stark vom Automobilbau geprägte Region in den nächsten Jahren betreffen. Um ihn aktiv und für die Menschen möglichst erfolgreich mitzugestalten, müssen wir erfahren, wie sie über die Transformation denken. Ist die Gesellschaft bereit für den Mobilitätswandel? Sehen die Menschen mehr Chancen oder mehr Risiken? Und wer trägt die Verantwortung für konkrete nächste Schritte? Die Ergebnisse fließen in die Gestaltung zukünftiger Beteiligungsangebote sowie in die politischen Handlungsempfehlungen ein. Um dafür ein umfassendes Bild zu erhalten, bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger, möglichst zahlreich an unserer Befragung teilzunehmen

Die Initiative Transformation der Automobilregion Südwestsachsen (ITAS) möchte Zulieferer und Beschäftigte bei der Transformation in allen Unternehmensbereichen begleiten. Die erklärte Mission von ITAS ist es, die Zulieferer in Südwestsachsen beim Wandel zu begleiten und gemeinsam mit ihnen die Transformation der nächsten Jahre anzugehen.

Das Ziel: eine technologiebasierte Industrie bis 2035, die effizient und nachhaltig produziert, attraktive und sichere Arbeitsbedingungen schafft, Bildungsmöglichkeiten bietet und für die das Verbrenner-Aus keine Gefahr darstellt.

ZEITRAUM DES PROJEKTS:
Juli 2022 bis Juni 2025

FÖRDERUNG:
8,4 Mio. Euro vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

ARBEITSWEISE:
ITAS wurde 2022 von den Konsortialpartnern AMZ Sachsen, IHK Chemnitz, IG Metall Chemnitz/Zwickau, der Bundesagentur für Arbeit in der Region und der CWE aufgebaut. In kooperativer Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Jugend- und Schülervertretungen sowie Verwaltungen und Kammern und durch die Arbeit von beauftragten Unternehmen bundesweit, entwickeln die ITAS-Partner Maßnahmen in fünf Handlungsfeldern sowie eine umfassende Strategie in der ITAS-Charta.

Aktuelle Informationen und Termine